Handlesen Kinderanzahl und Kinderlinien

„Wie viele Kinder werde ich haben?“  Die Frage nach der Kinderanzahl wird beim Handlesen oft gestellt

Kinderanzahl und Kinderlinien beim Handlesen
Kinderanzahl - Was sagen die Kinderlinien hierzu aus?

Im Bezug auch die Anzahl der Kinder die eine Frau bekommen wird findet man im Internet viele Beiträge über die Kinderlinien.

Wo befinden sich diese Kinderlinien und gibt es einen Zusammenhang zur Kinderanzahl?

Die Kinderlinien sind die senkrechten Linien zwischen dem kleinen Finger und der Ehelinien. Die Ehelinien verlaufen unter dem kleinen Finger waagrecht von der Handkante Richtung Handmitte.

Eine starke Kinderlinie bei Frauen deutet auf einen Jungen hin und eine schwache Kinderlinie auf ein Mädchen. Bei Männern (die Frage ist ja wie viele Kinder werde ich haben, nicht gebären) soll das umgekehrt sein. Es soll sogar möglich sein die Anzahl Stiefkinder, Adoptivkinder und Kinder die einem besonders nahe liegen werden, zu sehen.

Eine starke gerade Linie soll für ein gesundes Kind und eine krumme Linien ein kränkliches Kind stehen.

Schwierig wird es, wenn die Mutter mehr Kinderlinien hat als ihr Mann oder umgekehrt.

Dazu gibt es noch über zwanzig weitere Linien die über das Leben der Kinder eine Aussage machen sollen.

Aus zwei gründen zweifle ich an den Aussagen der sogenannten Kinderlinien

 

Der erste Grund ist, dass dies eine Voraussage ist, was ein seriöser Handanalytiker nicht macht.

Der Zweite kommt aus meinen eigenen Erfahrungen. Aus den vielen Hundert Handanalysen an Frauen und Männern, die Kinder haben, habe ich die Hände speziell auf die Kinderanzahl angeschaut. Bei den wenigen wo das zutrifft sehe ich das als Zufall. Auch wenn die Linien nicht vorhanden sind können Frauen und Männer Kinder haben.